© NASA/SpaceX

Science
04/09/2020

Wie der "Notausgang" bei SpaceX-Raketen funktioniert

In einem Video zeigt SpaceX wie die Notfallmaßnahmen aussehen, sollte kurz vor dem Start am Launch Pad etwas schiefgehen.

Die NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley werden voraussichtlich noch im Mai den ersten bemannten SpaceX-Raumflug antreten. Die historische Test-Mission Demo-2 wäre damit der erste bemannte US-Raumflug seit dem Ende des Space-Shuttle-Programms im Juli 2011. 

Damit bei Demo-2 alles glatt läuft, unternehmen die NASA und SpaceX eine Reihe von Tests. Anfang April wurden etwa die Notfallmaßnahmen durchgespielt, sollte es direkt an der Startrampe, kurz vor dem Raketenstart zu einem ernsten Zwischenfall kommen. 

Rettung in 80 Metern Höhe

Konkret wurde geprobt, wie verletzte Personen schnellstmöglich vom 80 Meter hohen Startturm in Sicherheit gebracht werden können, schreibt die NASA in einer Aussendung. Die Verletzten wurden dafür in Körbe verladen, die anschließend wie eine Seilbahn in Richtung Boden glitten.

Verläuft die Test-Mission Demo-2 nach Plan, wird SpaceX von der NASA grünes Licht für künftige Missionen erhalten. Die erste routinemäßige Mission sollen die NASA-Astronauten Michael Hopkins, Victor Glover Jr. und Shannon Walker gemeinsam mit dem japanischen Raumfahrer Soichi Noguchi antreten. Einen Termin hierfür gibt es noch nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.