Start-ups
03/15/2019

Blue Minds: Steinberger-Kern startet Joint Venture mit israelischem Startup-Hub

Blue Minds wird Partner vn SOSA HLSTech. Ziel der Unternehmenskooperation ist ein digitaler Marktplatz für europäische Hidden Champions.

Blue Minds hat ein Joint Venture mit dem israelischen Start-up-Hub SOSA HLSTech. SOSA HLSTech ist Teil der international agierenden Innovationsplattform SOSA (“South of Salame”), Israels führendem Start-up-Netzwerk. “Wir sind mit Blue Minds ja schon länger in der israelischen Techszene aktiv und so sind wir auch mit SOSA bekannt geworden”, sagt Eveline Steinberger-Kern, Gründerin von Blue Minds, im Gespräch mit der futurezone.

Gemeinsam wolle man nun innovative digitale Geschäftslösungen insbesondere für Hidden Champions in Europa anbieten. “Es handelt sich um ein 50:50-Joint-Venture, im Rahmen dessen wir relevante Lösungen für KMU anbieten wollen, weil wir gerade dort sehr hohen Bedarf sehen, sodass diese Firmen schneller vorankommen”, sagt Steinberger-Kern.

SOSA HLSTech fördert speziell Innovationen auf Basis des Know-Hows der israelischen Defence & Homeland Security-Industrie. Es stehen unter anderem Technologien wie Künstliche Intelligenz, Cybersecurity, Robotics oder Industrial IoT im Fokus. Das SOSA-Netzwerk bietet Zugang zu mehr als 10.000 Start-ups weltweit. SOSA hat neben Tel Aviv mittlerweile auch einen Standort in New York.

Blue Minds will international expandieren

“Wir sehen hier eine Win-Win-Situation und wollen zunächst einmal vor allem den DACH-Raum ins Auge fassen und hier auch künftig unsere Aktivitäten ausweiten”, sagt Steinberger-Kern. Natürlich werde man den Standort Wien behalten und sehe sich auch als eine Art Bindeglied, insbesondere zur Start-up-Szene in Israel. “Wir werden künftig aber auch andere Märkte im Blick haben, dazu zählen Central Eastern Europe ebenso wie die Türkei”, so Steinberger-Kern.

Zunächst einmal wird es aber auch neue Aktivitäten innerhalb von Österreich geben. Im Juni wird Blue Minds in das neue Open Innovation Centre der JKU in Linz ziehen. Von dort aus wolle man neben der heimischen Industrie auch Unternehmen aus Deutschland und der Schweiz betreuen. Blue Minds ist außerdem weiterhin Gesellschafterin des Wiener Start-up-Hubs weXelerate.