Start-ups
18.09.2018

Holo Light: Spezielle Augmented-Reality-Lösungen für Industrieanwendungen

Das Start-up hat sich auf die Entwicklung von speziellen Mixed-Reality-Softwarelösungen für Head-Mounted-Displays spezialisiert.

Holo-Light ist ein junges Tech-Start-up mit Sitzen in Österreich und Deutschland, das sich auf die Entwicklung von Mixed Reality Softwarelösungen auf Head-Mounted-Displays und mit Fokus auf Industrieanwendungen spezialisiert hat. Holo-Light-Produkte helfen dabei, Arbeitsprozesse effizienter, kostengünstiger und dadurch auch umweltfreundlicher zu machen und werden bereits von mehreren Großkunden für Bereiche wie etwa zur Qualitätskontrolle, bei Events bzw. jeder Art von Visualisierungen bis hin zu Schulungs- oder Wartungszwecken uvm. eingesetzt.

Das Unternehmen wurde 2015 gegründet und ist seitdem von dem anfänglichen 4-köpfigen Founderteam auf eine Größe von über 30 Mitarbeitern gewachsen.

Der Holo-Stylus ist neben Holo-Lights Softwareprodukten das erste, in Zusammenarbeit mit dem Management Center Innsbruck (MCI) entwickelte Hardwareprodukt. Er versteht sich als ein natürliches und intuitives Eingabegerät, das es durch sein unvergleichbar präzises Tracking erstmals möglich macht, millimetergenaue Arbeiten und Bewegungen in einer MR/AR-Umgebung auszuführen und somit neue Bereiche erschließt, wie etwa Schulungs-, Trainingsoder Designanwendungen, welche eine äußerst genaue Handführung erfordern.

Das Potential dieser Hardware wurde bereits von mehreren Seiten erkannt, wodurch sich Holo-Light schon über zwei Preise (den, in der AR-Szene namhaften Auggie Award und den German Innovation Award) als auch über zwei Nominierungen (Tiroler Innovationspreis 2017 und Sonderpreis Econovius 2017) für den Holo-Stylus freuen durfte.