Thema | futurezone Award & Day 2016
10.11.2016

Kofferraumlogistik gewinnt Connected Life Award

Die Paketzustellung im Kofferraum von Post, T-Systems und Porsche Austria gewinnen den Connected Life Award powered by Raiffeisen.

Im Rahmen des Connected Life Award - powered by Raiffeisen - konnten Entwickler Ideen zum Thema Machine-to-Machine (M2M) einreichen. Die Kommunikation zwischen Maschinen gehört zu den größten Wachstumsfeldern der Telekommunikationsindustrie.

Der Gewinner:
Kofferraumlogistik von Post, T-Systems und Porsche Austria
Pakete werden in den Kofferraum des eigenen Autos zugestellt und nicht an die Post-Filiale. Das Auto wird damit Teil der Logistikkette. Das Projekt der Post wird gemeinsam mit T-Systems und Porsche Austria durchgeführt. Die dafür notwendige Informationstechnologie gibt es bereits: GPS, Internet, Smartphone und ein sicheres Identitätsmanagement.

Die Testphase der Kofferraumzustellung der Post geht in die zweite Runde. Während vergangenen Herbst der reibungslose Prozessablauf und die Funktionalität der Ortungs- und Entriegelungs-App getestet wurden, werden beim aktuellen Test erstmals reale Kunden in den Kofferraum beliefert. Die Post erzielt mit der M2M-Lösung nicht nur eine höhere Erstzustellquote, sondern baut auch ihr Leistungsangebot gegenüber dem Wettbewerb weiter aus.

Nominiert waren außerdem:
Vorarlberg goes IoT von Vedonova und Antevorte
Damit Internet of Things nicht nur ein Schlagwort bleibt, machen die Hardware-Firma Antevorte und die Software-Firma Vedonova in Vorarlberg etwas dagegen. Zuerst wird ein schnelles, effizientes Netz aufgebaut, dann gibt es Lösungen dazu. Die erste Lösung beschäftigt sich mit dem Laden von E-Autos und ist derzeit in Umsetzung.

Auf dem Dach der FHV in Dornbirn gibt es zudem bereits einen ersten Gateway. In den nächsten sechs Monaten wird ein ganzes Netzwerk aufgebaut. Es handelt sich dabei um energieeffiziente Funkanwendungen. Ein Sensor kann mit einer Batterieladung bis zu 10 Jahre in Betrieb sein. Damit können mögliche Lösungen deutlich günstiger und rascher umgesetzt werden als bisher üblich.

Cook Key von Thermomix
Die Küchenmaschine per WLAN mit dem Internet zu verbinden ist keine Zukunftsillusion mehr, sondern Realität. Cook-Key heißt das Accessoire, das es möglich macht, tausende Rezepte mit einem Klick direkt am Küchengerät Thermomix abzurufen.

Dazu wurde das Rezept-Portal Cookidoo gestartet. Auf Cookidoo können Kunden ihren Cook-Key registrieren und Cookidoo Abonnenten werden, wodurch sie vollen Zugriff auf die Guided-Cooking-Rezepte im Rezept-Portal erhalten. Mit dem Cook Key lassen sich aber auch Lieblingsrezepte speichern und persönliche Notizen hinzufügen. Die neue Funktion wurde im Oktober in Österreich gestartet.