Start-ups
06.03.2017

BAWAG P.S.K. kooperiert mit Baningo

Baningo vereinfacht die Kommunikation zwischen Kunden und Bankberatern. Die BAWAG P.S.K. will durch die Kooperation mit dem Wiener FinTech-Unternehmen ihr Service verbessern.

Nach einigen Groß- und Kleinbanken kooperiert auch die BAWAG P.S.K. mit dem Wiener FinTech-Start-up Baningo. Die 2015 gestartete Plattform vernetzt Bankkunden mit Beratern. Kunden können gleich über das Portal Kontakt mit dem Geldhaus aufnehmen. Dabei gibt die BAWAG P.S.K. das Serviceversprechen, innerhalb von 24 Stunden (ausgenommen Samstag, Sonn- und Feiertage) mit dem Interessenten Kontakt aufzunehmen, um alle Fragen zu klären, damit in Folge die passende individuelle Lösung erarbeitet werden kann.

Baningo sieht sich mit 200 Beratern als die größte markenübergreifende Online-Bankfiliale Europas, erklärte Gründer Maximilian Nedjelik in einer BAWAG-Aussendung. Das Start-up war zuletzt auch Gast des futurezone Day 2016.