Zur mobilen Ansicht wechseln »

Aktion Google verbilligt Nexus 6P und 5X deutlich.

Das Nexus 6P machte einen guten Eindruck im Test, den hohen Preis konnte man trotz guter Kamera dennoch nicht rechtfertigen
Das Nexus 6P machte einen guten Eindruck im Test, den hohen Preis konnte man trotz guter Kamera dennoch nicht rechtfertigen - Foto: Gregor Gruber
Google hat den Preis für seine aktuellen Nexus-Smartphones deutlich reduziert. Das Nexus 6P und 5X wurden erst Ende September offiziell vorgestellt.

Googles Preisgestaltung für seine aktuellen Nexus-Smartphones sorgte bei der Vorstellung Ende September für Aufregung - zumindest in Europa. Während man in den USA das Nexus 6P bereits ab 499 US-Dollar ergattern kann, werden in Europa mindestens 649 Euro dafür fällig. Nun ändert Google etwas daran, zumindest kurzfristig. Im Rahmen einer Aktion werden sowohl das Nexus 6P (zum Test) als auch das Nexus 5X (zum Test) zwischen 100 und 80 Euro günstiger angeboten.

Bis zum 12. Februar

Der Preis im Google-Shop wurde für die 32-Gigabyte-Variante von 649 auf 549 Euro gesenkt. Auch die anderen Speicher-Varianten werden derzeit um je 100 Euro günstiger angeboten (64 GB: 599 Euro, 128 GB: 699 Euro). Damit liegt man teilweise deutlich unter den Preisen von anderen Online-Shops, die das Smartphone meist lediglich 20 bis 50 Euro unter der unverbindlichen Preisempfehlung angeboten haben.

Beim Nexus 5X fällt die Ersparnis etwas geringer aus, dennoch liegt man unter den derzeit günstigsten verfügbaren Angeboten. Google hat die Preise um je 80 Euro reduziert, wodurch der Preis für die 16-Gigabyte-Variante etwa auf 349 Euro fällt. Die 32-Gigabyte-Variante ist nun für 399 Euro erhältlich, knapp 30 Euro weniger als bei anderen Online-Shops. Die Aktion läuft noch bis zum 12. Februar, dann sollen die Preise wieder auf das alte Niveau steigen.

(futurezone) Erstellt am 27.01.2016, 10:35

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!