Apps
12.02.2019

Amazon-App macht Nachbarn zu Spitzeln

Neighbor ist ein soziales Netzwerk, bei dem Verdächtiges aus der Nachbarschaft gemeldet wird: Denunziation und Rassismus sind allgegenwärtig.

"Mein Paketdieb wurde verhaftet", heißt es in einem Posting auf dem Neighbor-Netzwerk vom Social-Security-Anbieter Ring, der zu Amazon gehört. An dem Post ist ein Foto angehängt, das ein polizeiliches Verbrecherfoto neben einem Foto von einer Ring-Überwachungskamera zeigt.

Neighbor ist ein Online-Dienst im Stil eines sozialen Netzwerkes, das zum Ziel hat, kriminelle oder verdächtige Handlungen in der Nachbarschaft aufzuzeigen. Jeder Post wird etwa mit Crime, Safety, Suspicious, Stranger oder Lost Pet gelabelt.

Rassismus und Denunziation

Was zunächst nach einer sinnvollen Angelegenheit klingen mag, birgt aber gefährliches Potenzial, wie eine Recherche von Motherboard aufzeigt. So sind auf Neighbor zahlreiche rassistische Einträge zu finden. Beispielsweise werden zahlreiche verdächtige Personen gemeldet, die nahezu alle eine dunkle Hautfarbe haben.

Generell würden die Einträge auf Neighbor dazu neigen, Angst zu verbreiten und Menschen sowie Vorgänge aus der Nachbarschaft als verdächtig zu sehen: Personengruppen werden schnell zu Gangs und Spaziergänger können samt Foto als Verdächtige denunziert werden, die Häuser nach Einbruchsmöglichkeiten ausspionieren.

Ring, Amazon und Neighbor

Das Neighbor-Netzwerk wurde drei Monate nachdem Amazon den Home-Security-Anbieter Ring übernommen hat gestartet. Die Social-Media-App ist eng mit den Ring-Produkten verflochten. So können beispielsweise Aufnahmen aus den Überwachungskameras direkt in der App hochgeladen werden.