Apps 06.04.2018

Apple App Store: Zahl der Apps erstmals geschrumpft

© Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN / JUSTIN SULLIVAN

Im vergangenen Jahr nahm die Anzahl der Apps im Apple App Store erstmals ab. Viele Apps wurden von Apple ausgemustert.

Erstmals seit dem Start des Apple App Stores im Jahr 2008 hat die Anzahl der angebotenen Apps abgenommen. Laut dem Analyseunternehmen Appfigures ging die Anzahl der Apps im vergangenen Jahr von 2,2 Millionen auf 2,1 Millionen zurück.

Appfigures führt die Abnahme der Apps unter anderem auf die striktere Durchsetzung seiner Richtlinien durch Apple zurück. So geht der Konzern verstärkt gegen qualitativ minderwertige Apps und Klone vor. Auch viele Apps, die nicht mehr mit neuen iPhone-Modellen kompatibel sind, wurden entfernt.

Daneben wurden aber auch weniger Apps veröffentlicht. 2017 ging die Zahl der Neuveröffentlichungen im App Store laut Appfigures um 29 Prozent auf 755.000 Apps zurück. Im Vergleich dazu wurden auf Google Play 1,5 Millionen neue Apps veröffentlicht, was einer Steigerung von 17 Prozent entspricht.

( futurezone ) Erstellt am 06.04.2018