© Apple

Apps
07/11/2019

Apple Watch lässt fremde iPhone-User abhören: Apple zieht Notbremse

Apple hat die Walkie-Talkie-Funktion seiner Apple Watch aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Man habe eine Lücke entdeckt.

Die erst im Vorjahr eingeführte Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch weist eine gefährliche Schwachstelle auf. Über diese konnten in Kombination mit gekoppelten iPhones User abgehört werden. Die App, mit der sich Nutzer der Apple Watch Audio-Nachrichten hin- und herschicken können, wurde bis auf Weiteres serverseitig deaktiviert. Das teilte Apple am Donnerstag mit.

Fremdes iPhone abhören

Der Konzern sei über einen Hinweis auf der eigenen Sicherheitsseite, wo Vorfälle gemeldet werden können, auf das Problem aufmerksam gemacht worden. "Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und werden die Funktionalität so bald wie möglich wiederherstellen", teilte Apple gegenüber Techcrunch mit. Es gebe keinen Hinweis, dass die Schwachstelle tatsächlich gegenüber Nutzern verwendet worden sei.

Gleichzeitig nehme man derartige Meldungen über Sicherheitsschwachstellen Ernst und habe sich in diesem Fall entschieden, die App vorübergehend zu deaktivieren. Offenbar konnte über die Walkie-Talkie-Funktion ein anderes iPhone, das ebenfalls mit einer Apple Watch gekoppelt war, abgehört werden. Die genaue Vorgangsweise und auch weitere Details zur Schwachstelle teilte Apple naturgemäß nicht mit.