Apps
21.06.2018

Instagram macht mit Video-App IGTV YouTube Konkurrenz

Der Foto-Dienst Instagram startet mit IGTV eine eigene mobile App für Videoinhalte und greift damit YouTube an.

Bisher konnte man auf Instagram, der Foto-App die zu Facebook gehört, nur Videos in einer Länge bis zu einer Minute raufladen. Nun hat Instagram am Mittwoch mit IGTV (steht für „Instagram TV“) eine neue App vorgestellt, bei der Nutzer Videos bis zu einer Stunde Länge hochladen können.

Vertikale Videos von Internet-Stars

Instagram plant, vorerst nur Videos von aufstrebenden Internet-Stars, Künstlern und Tieren anzubieten. Manche der Stars haben bereits jetzt zehn Millionen Social-Media-Follower. Über kurz oder lang wird die App allerdings auch allen Nutzern zur Verfügung stehen. „Teenager schauen 40 Prozent weniger TV als vor fünf Jahren“, sagt Instagram-Geschäftsführer Kevin Systrom. „Jetzt ist es Zeit für Video und Weiterentwicklung.“

Das Markenzeichen werden dabei „aufrechte“ Videos sein, anstelle der im Querformat geschossenen horizontalen Video. Vertikale Videos sind besonders bei jungen Nutzern beliebt - die Zielgruppe, die damit erreicht werden soll.

Facebook greift damit YouTube an

Die Facebook-Aktie, die erst vor kurzem ein Allzeit-Hoch erreicht hatte, schnellte nach der Ankündigung einmal mehr in die Höhe und stieg auf 202,06 US-Dollar.

Instagram macht damit jedoch nicht nur dem klassischen TV-Angebot Konkurrenz, sondern auch der Google-Tochter YouTube. Die Video-Plattform ist derzeit Weltmarktführer beim Video-Streaming.

Damit setzt Facebook seine Strategie, alles, was im Netz gut funktioniert, entweder aufzukaufen oder zu kopieren, fort. Instagram und WhatsApp wurden von Facebook aufgekauft, beliebte Snapchat-Funktionen kopiert und seither kämpft Snapchat ums Überleben. Bei IGTV geht es vor allem darum, stärker am attraktiven Werbemarkt mitzumischen.