Women's hand typing on mobile smartphone, Live Chat Chatting on application Communication Digital Web and social network Concept.

© Getty Images/iStockphoto / oatawa/istockphoto.com

Apps

WhatsApp löscht Nachrichten automatisch nach 90 Tagen

Bereits jetzt ist es möglich, selbstlöschende Nachrichten auf WhatsApp zu verschicken. Ist die Option aktiviert, werden die Nachrichten automatisch nach 7 Tagen gelöscht. WhatsApp testet auch eine Einstellung mit 24 Stunden.

Das Problem mit den 24 Stunden und 7 Tagen: Hat man sich etwa mit einem Freund ein Treffen in 2 Wochen ausgemacht, ist die Nachricht mit Ort und Uhrzeit schon wieder gelöscht. Oder man wollte nochmal den Link suchen mit der Website, über die man sich vor einem Monat unterhalten hat und auch die Gesprächspartner*in hat so ein Nudelhirn, dass sie sich nicht mehr an die URL erinnert.

Nachrichten können sich nach 90 Tagen selbstlöschen

Auch wenn für einige von euch diese Beispiele absurd klingen: Anscheinend passiert es oft genug, dass WhatsApp etwas dagegen unternimmt. Wie wabetainfo.com entdeckt hat, werden nämlich gerade Nachrichten getestet, die sich nach 90 Tagen von selbst löschen.

Das scheint ein guter Kompromiss zu sein: Man hat lange genug Zeit, um Besprochenes nochmal nachzuschauen. Gleichzeitig muss man nicht befürchten, dass einer oder einem in Zukunft der Blödsinn auf den Kopf fällt, den man in WhatsApp verzapft hat.

Leider sieht es derzeit so aus, als müsste man auch die 90-Tage-Option bei jedem Chat einzeln aktivieren. Eine globale Einstellung, bei der prinzipiell Nachrichten nach 90 Tagen gelöscht werden, scheint nicht geplant zu sein.

Derzeit gibt es die 90-Tage-Option in der WhatsApp-Beta-Version für Android. Wann die Funktion regulär für alle User*innen verfügbar wird, ist nicht bekannt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare