Frustrated female entrepreneur looking at cellphone and shrugging.

© Getty Images/iStockphoto / fizkes/iStockphoto

Apps

WhatsApp-User müssen neuen AGB zustimmen oder App löschen

In den kommenden Wochen wird WhatsApp seine Nutzungsbedingungen ändern. Um den populären Messenger auch weiterhin nutzen zu können, müssen WhatsApp-User den neuen Bedingungen zustimmen. Lehnen sie ab, können sie die App nicht mehr verwenden.

Am 8. Februar soll WhatsApp eine neue Funktion einführen. Mit jener wird es den Betreibern der App ermöglicht, Benachrichtigungen an die Nutzer zu versenden.

Neue Funktion für Benachrichtigungen

Diese Notifications werden von WhatsApp selbst versandt und stammen nicht von anderen Nutzern. Das berichtet der gut informierte Blogger von WABetainfo.

Demnach will WhatsApp mit den neuen Benachrichtigungen seine Nutzer über neue Funktionen, Updates oder Änderungen in den Nutzungsbedingungen informieren. WABetainfo stellt klar, dass die neue Funktion nicht für Werbung genutzt werden soll.

Auch wenn das neue Notification-Feature zum Start nicht für das Einblenden von Werbung verwendet wird, legt WhatsApp damit dennoch den Grundstein dafür. Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass die neue Funktion zu einem späteren Zeitpunkt für Werbung genutzt wird.

Wer nicht akzeptiert, kann WhatsApp nicht länger verwenden

Dass die Betreiber von Apps von Zeit zu Zeit ihre Nutzungsbedingungen ändern, ist nichts Ungewöhnliches. Meist müssen diese beim erstmaligen Start einer App akzeptiert werden.

Es ist auch nicht weiter ungewöhnlich, dass eine App nicht verwendet werden kann, wenn man als User den Nutzungsbedingungen nicht zustimmt. Wie die neuen AGB aussehen werden, wird sich erst zeigen. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!