B2B
15.02.2018

Amazon will 2.000 neue Stellen in Frankreich schaffen

Der US-Konzern hat seit 2010 mehr als zwei Milliarden Euro in Frankreich investiert.

Amazon plant für heuer 2.000 neue Arbeitsplätze in Frankreich. Damit würde dort die Zahl der fest angestellten Mitarbeiter auf 7.500 erhöht, teilte der US-Onlinehändler am Donnerstag mit. Das Vorhaben zeige das Vertrauen des Unternehmens in die Konjunkturentwicklung des Landes. Dessen Wirtschaft hat kräftig an Fahrt gewonnen: 2017 entstanden so viele neue Jobs wie seit 2007 nicht mehr.

Jüngst hatte Amazon eine Einigung nach jahrelangem Steuerstreit mit Frankreich bekanntgeben. Das Land ist für den Konzern der drittgrößte Markt in Europa. Seit 2010 hat er dort nach eigener Auskunft mehr als 2 Milliarden Euro investiert.