B2B
15.02.2018

Apple-Boss Cook hofft, das Ende des Bargelds noch zu erleben

Auf der jährlichen Investorenversammlung von Apple hat CEO Tim Cook seinen Traum vom Ende des Bargelds kundgetan.

Auf der jährlichen Hauptversammlung der Apple-Investoren hat der Konzernboss Tim Cook versucht, dem Publikum seine Vision von der Zukunft des Geldsystems näherzubringen. "Ich hoffe, dass ich das Ende des Bargeldes noch miterleben werde", sagte Cook vor den Geldgebern. Die Aussage viel im Zusammenhang mit Apples mobilem Bezahlsystem "Apple Pay", dem Cook eine "außergewöhnliche Zukunft" bescheinigte, wie bloomberg berichtet.

"Das mobile Bezahlen hat sich bisher langsamer entwickelt, als ich mir das noch vor ein paar Jahren vorgestellt hätte", sagte Cook. Tatsächlich hat sich Apple Pay bisher bei den Kunden des Konzerns noch nicht im großen Stil durchgesetzt. Wie der Business Insider unlängst schrieb, scheint sich das aber langsam zu ändern. Ob sich das Angebot von Cooks Unternehmen gegen die vielen Konkurrenten durchsetzen kann, ist aber keineswegs gewiss, genau wie die Zukunft von Münzen und Scheinen.