B2B
27.02.2018

Apple gründet eigene Kliniken für seine Angestellten

Unter der Marke AC Wellness sollen Gesundheits-Zentren für Apple-Angestellte entstehen, um Krankenstände zu reduzieren.

Apple-Angestellte sowie deren Angehörige sollen demnächst Zugang zu einem Netz von Gesundheitseinrichtungen bekommen, das ihr Unternehmen exklusiv zur Verfügung stellt. Wie CNBC berichtet, hat Apple bereits zwei Standorte für die "AC Wellness" genannten Zentren im kalifornischen Santa Clara, unweit vom Firmenhauptsitz in Cupertino, fixiert. Auch im Apple Park, der kreisrunden neuen Apple-Zentrale, soll eine AC-Wellness-Einrichtung eröffnet werden.

Sinn der Gesundheitszentren ist ein verstärkter Fokus auf die Fitness der Mitarbeiter. Durch umfassende medizinische und ernährungstechnische Beratung sollen sie weniger oft krankheitsbedingt ausfallen. Apple hat sich dabei möglicherweise ein Beispiel an Amazon genommen. Der Online-Händler hat vor kurzem gemeinsam mit Berkshire Hathaway und J.P. Morgan ein Gesundheisprogramm für seine Mitarbeiter angekündigt.

Über Berufs-Netzwerke wurden bereits erste Angestellte von AC Wellness ausgemacht. Bei ihnen handelt es sich beispielsweise um ehemalige Angestellte der Klinik-Kette Stanford Health Care. Apple sucht außerdem nach Fachkräften, die ganze Gesundheitsprogramme für die Belegschaft entwickeln. Die AC-Wellness-Zentren werden laut Guardian allerdings künftig auch als Testlabor für Technologien herhalten, an denen Apple im Gesundheitsbereich arbeitet.