Dominik Greiner und Awi Lifshitz

© weXelerate/Stephan Rauch

B2B
05/02/2019

Awi Lifshitz ist neuer Geschäftsführer bei weXelerate

Lifshitz ist der größte Eigentümer des Start-up- und Innovationszentrums. Er löst Claudia Witzemann als Geschäftsführerin ab.

Bei weXelerate gibt es erneut einen Wechsel in der Geschäftsführung. Awi Lifshitz ist jetzt neuer Geschäftsführer des Wiener Start-up- und Innovationszentrums. Er leitet das Unternehmen gemeinsam mit Dominik Greiner. Damit ist weXelerate wieder zur Gänze eigentümergeführt.

Awi Lifshitz ist derzeit der größte Eigentümer des Innovationszentrums. Er hat bereits bei der Gründung von weXelerate als Geschäftsführer fungiert. „In naher Zukunft werden wir eine Serie von neuen Dienstleistungen anbieten, die gerade als mein erster Arbeitsschwerpunkt von meinem Team und mir vorbereitet wird“, sagt Lifshitz in einer Aussendung des Unternehmens.

Lifshitz löst Claudia Witzemann ab. Sie war seit April 2018 Geschäftsführerin bei weXelerate und wird das Unternehmen mit 30. Juni 2019 verlassen. „Gemeinsam mit dem engagierten weXelerate-Team konnten in den vergangenen Monaten umfangreiche Weichenstellungen für den künftigen Erfolgsweg des Start-up- und Innovationszentrums umgesetzt werden“, sagt Witzemann.

Bereits am 1. Oktober 2018 verließ mit Gabrielle Costigan eine Frau die Spitze von weXelerate. Sie leitete ab April 2018 das Unternehmen gemeinsam mit Witzemann und Greiner. Zuvor gab es im Herbst 2017 einen Wechsel an der Spitze des Start-up-Hubs. Damals trennte man sich vom ursprünglichen Geschäftsführer Hassen Kirmaci einvernehmlich.