US-ECONOMICS-GATES

© APA/AFP/NICHOLAS KAMM / NICHOLAS KAMM

B2B
10/08/2020

Bill Gates beteiligt sich an Entwicklung von Covid-Medikament

Das Medikament soll vor allem in Ländern mit ärmeren Verhältnissen vertrieben werden.

Der Medikamentenhersteller Eli Lilly hat angekündigt, mit der Unterstützung der Bill & Melinda Gates Foundation ein Medikament zur Behandlung von COVID-19 zu entwickeln. Damit sollen Niedriglohnländer versorgt werden. Die Zusammenarbeit ist Teil des COVID-19 Therapeutics Accelerator, einer Initiative der Gates Foundation, Mastercard und Wellome.

Mit der Initiative soll die Entwicklung von Corona-Medikamenten beschleunigt werden, heißt es in einer Mitteilung. Laut Eli Lilly soll das neue Medikament ab April 2021 in Dänemark produziert werden.

Antikörpertherapie

Das Unternehmen hat zudem die Antikörpertherapie LY-CoV555 entwickelt, die ebenfalls in Ländern mit geringeren Einkünften vertrieben werden soll. Die Therapie wurde zudem von US-Präsident Donald Trump für die Verwendung in den USA freigegeben, wie er in einem Video auf Twitter verkündete. Zudem versprach er, die Behandlung allen Amerikanern kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Eli Lilly hat dafür Notfallzulassung bei der Food and Drug Administration (FDA) beantragt, die Trump unterzeichnete. Trump selbst erhielt laut Business Insider allerdings andere Antikörpertherapien, während er wegen seiner Corona-Erkrankung im Spital war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.