FILE PHOTO: A representation of virtual currency Bitcoin

© REUTERS / DADO RUVIC

B2B

Bitcoin erstmals über 50.000 Dollar wert

Der Kurs von Bitcoin hat eine weitere wichtige Marke geknackt. Mit bis zu 50.700 Dollar auf einzelnen Börsen erreichte die beliebteste Kryptowährung der Welt eine neue Rekordmarke.

Angetrieben von Meldungen, dass Tesla 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin investierte und neben PayPal und Visa nun auch Mastercard voll auf den Krypto-Zug aufspringen, lag der Preis schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 50.000-Dollar-Marke.

Psychologisch wichtige Marke

Nachdem der Kurs von Bitcoin sich seit Weihnachten mehr als verdoppelt und seit dem Spätsommer verfünffacht hat, ist davon auszugehen, dass die psychologisch große Hürde von 50.000 Dollar nicht so leicht nachhaltig übersprungen werden kann. Viele Investoren und Kleinanleger werden die Marke nutzen, um zumindest einen Teil ihrer Investitionen in Bargeld oder andere Kryptowährungen umzutauschen.

Tatsächlich gab der Kurs praktisch unmittelbar nach Erreichen des Allzeithochs nach und liegt aktuell bei knapp über 49.000 Dollar. Neben Bitcoin befindet sich der gesamte Kryptomarkt in einem steilen Aufwärtstrend. Allein im vergangenen Monat vermeldeten einige der größten Altcoins wie Cardano, XRP und Binance Coin Kurszuwächse von 100 bis zu 200 Prozent.

Institutionelle Anleger

Auch wenn in den kommenden Tagen und Wochen eine scharfe Kurskorrektur nach unten anstehen könnte, bleibt der Ausblick für Bitcoin und Co positiv. Denn zuletzt häuften sich Berichte, wonach die klassische Finanzindustrie inklusive etablierter Banken ebenfalls in Bitcoin investieren wollen oder dies schon längst getan haben.

Befeuert wird der Kursanstieg auch von der lockeren Geldpolitik der US-Notenbanken, die enorme Summen an Bargeld in den Markt pumpen. Da dies auf den Dollar drückt und auch die Angst vor Inflation steigen lässt, weichen viele Anleger und Unternehmen folglich auf Aktien und Kryptowährungen aus.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Stepanek

martinjan

Erste Computer-Begegnung: Macintosh 128k (1984). Erster eigener Computer: Atari 520ST. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Stepanek

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!