B2B
04.05.2018

Facebook will WhatsApp für Werbung öffnen

© Bild: REUTERS / Dado Ruvic

Nach dem Abgang von Gründer Jan Koum dürfte bald Werbung auf dem Messaging-Dienst Einzug halten.

Facebook wolle WhatsApp für Werbung öffnen, sagte der bei dem Online-Netzwerk für Messaging-Produkte zuständige Facebook-Manager David Marcus dem US-Sender CNBC. Spekulationen über Werbung auf dem Messaging-Dienst gab es in der Vergangenheit immer wieder. Dagegen stemmte sich aber das Gründerteam. Nach dem Abgang von WhatsApp-Gründer Jan Koum, der das Unternehmen wegen Differenzen um Datennutzung und Verschlüsselung Anfang der Woche verließ, scheint der Weg für Werbung auf dem Messenger nun frei zu sein.

Davon gehen auch Analysten aus. Man habe immer wieder von Kontakten aus dem Unternehmen gehört, dass sobald Koum das Unternehmen verlasse, Werbungen in dem Dienst aufscheinen würden, heißt es etwa in einem Newsletter von Barclays.

WhatsApps zweiter Gründer, Brian Acton,  verließ das Unternehmen bereits im vergangenen Herbst und rief nach dem Skandal um die Weitergabe von Nutzerdaten an Cambridge Analytica sogar zum Ausstieg aus dem Online-Netzwerk auf.

Auch Ausbau von WhatsApp Business

WhatsApp hatte Anfang des Jahres WhatsApp Business gestartet, über die Unternehmen mit Kunden kommunizieren können. Marcus sagte, man wolle das Angebot ausbauen und künftig auch für größere Unternehmen attraktiv machen.