B2B 18.02.2018

Investoren geben zehn Millionen Dollar für Hamburger-Roboter

© Bild: Miso Robotics

Das US-Start-up Miso Robotics bekommt zehn Millionen US-Dollar für einen Roboter, der Burger braten kann.

Mit dem Geld, das zum Großteil von der Acacia Research Corporation kommt, will Miso seinen Hamburger-Roboter "Fippy" in Kleinserie produzieren, um 50 Filialen der Kette "CaliBurger" auszustatten, berichtet Techcrunch. Insgesamt hat Miso damit bereits 14 Millionen US-Dollar an Kapital einsammeln können. Auch die Firma Levy aus Chicago, die Restaurants in Sport- und Unterhaltungsstätten in den USA und Großbritannien betreibt, ist unter den Geldgebern.

Youtube vbJRnrPRS2s

"Die Leute mögen die Vorstellung von einer Küchenhilfe, die aushilft und eine 'dritte Hand' für überarbeitetes Küchenpersonal sein kann. Unsere Investoren haben viele Kunden und sehen sich mit zunehmendem Bedarf nach frisch zubereiteten Gerichten, die schnell verarbeitet werden können, konfrontiert", sagt der Miso-Gründer Dave Zito. Der erste Flippy-Roboter soll schon in wenigen Wochen in einer CaliBurger-Filiale in Pasadena, Kllifornien, seinen Dienst antreten.

Grill aus Sicht des Roboters Flippy
© Bild: Miso Robotics/Screenshot
( futurezone ) Erstellt am 18.02.2018