B2B
03.04.2018

Japanischer Broker Monex will Kryptobörse Coincheck kaufen

Ein offizielles Angebot für die Übernahme soll in den nächsten Tagen folgen.

Die von einem Hacker-Skandal erschütterte Kryptobörse Coincheck steht einem Zeitungsbericht zufolge vor der Übernahme durch den japanischen Online-Broker Monex. Wie das Wirtschaftsblatt "Nikkei" am Dienstag schreibt, bietet der Broker umgerechnet mehrere Dutzend Millionen Euro für die japanische Handelsplattform.

Die Übernahmespekulationen bescherten Monex den größten Kurssprung in seiner Firmengeschichte. Die Aktien stiegen am Dienstag um gut 23 Prozent. Dabei wechselten fast 28 Mal so viele Monex-Titel den Besitzer wie an einem Durchschnittstag. Ein offizielles Gebot soll der Zeitung zufolge in den kommenden Tagen vorgelegt werden. Monex bestätigte das Interesse an Coincheck, der im Jänner bei einem Cyber-Angriff digitale Münzen im Volumen von umgerechnet 437 Mio. Euro abhandengekommen waren.