B2B
18.02.2018

Netflix weitet Geschäft auf Nahen Osten und Nordafrika aus

Netflix schließt einen Deal mit regionalem Pay-TV-Sender ab, um nach Nordafrika und Nahost zu expandieren.

Der aus den USA stammende Streamingdienst Netflix weitet sein Geschäft auf den Nahen Osten und Nordafrika aus. Das Unternehmen kündigte am Sonntag eine Partnerschaft mit OSN an, einem in der Region tätigen Sender für Pay-TV. Mit der Vereinbarung werden OSN-Abonnenten künftig auf Netflix-Inhalte zugreifen können. Es sei ein "ungewöhnlicher Deal", schrieb das Magazin "Variety".

2017 hatten Netflix und Konkurrent Amazon dem Marktforschungsunternehmen IHS Markit zufolge dort gemeinsam rund ein Fünftel Marktanteil. Die einzige Netflix-Produktion auf Arabisch ist bisher ein Comedy-Special mit dem libanesischen Komiker und Schauspieler Adel Karam.