© REUTERS / KIM KYUNG-HOON

B2B

Roboterhund Spot hat neues Herrchen: Hyundai kauft Boston Dynamics

Der Hyundai-Konzern ist um ein Unternehmen reicher. Wie The Korea Economic Daily berichtet, hat Hyundai Boston Dynamics um 921 Millionen US-Dollar gekauft.

Boston Dynamics entstand 1992 als Spin-Off des MIT. 2014 wurde das Unternehmen von Google gekauft. 2017 wurde es aber schon wieder verkauft, an SoftBank.

Das US-Unternehmen Boston Dynamics ist bekannt für seine Roboter-Konstruktionen – vom Pakete stapelnden Strauß bis zum einbeinig balancierenden Humanoiden. Am populärsten ist der Roboterhund Spot, der auch als einziges Produkt von Boston Dynamics derzeit gekauft werden kann.

Mit etwa 75.000 US-Dollar pro Stück kostet Spot aber mehr als 2 typische Hyundai-Pkw, weshalb die Übernahme nicht so ganz zur Unternehmensausrichtung zu passen scheint. Hyundai hat allerdings schon in der Vergangenheit in Roboter-Unternehmen investiert. Im Oktober sagte Chung Euisun, der Vorsitzende von Hyundai Motors, dass Roboter zukünftig 20 Prozent des Geschäfts ausmachen werden.

Lieferroboter

Hyundai will sich dabei auf Roboter für Fabriken und Logistikzentren spezialisieren. Außerdem sollen Lieferroboter für die „letzte Meile“ entwickelt werden. Hier könnte Boston Dynamics ins Spiel kommen.

Mehrere andere Unternehmen haben bereits Pläne, um Roboter in selbstfahrenden Lieferwagen zu transportieren. Am Ziel angekommen, schwärmen die Roboter aus, um den Bewohnern einer Straße ihre Pakete zuzustellen. Danach kehren sie zum autonomen Lieferwagen zurück und werden zum nächsten Einsatzort gebracht. Hyundai könnte dafür die Autos bauen und Boston Dynamics die Ausliefer-Roboter.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!