Tim Cook

© via REUTERS / BROOKS KRAFT/APPLE INC.

B2B

Tim Cook holt gegen Facebook aus: "Soziale Katastrophe"

Apple-Chef Tim Cook hat auf der europäischen Konferenz "Computers, Privacy & Data Protection" (CPDP) scharfe Worte für die Betreiber von Social Media Plattformen gefunden. Zwar nannte er "Facebook" nicht beim Namen, die Andeutungen richten sich allerdings deutlich gegen das Unternehmen. 

"Wenn ein Unternehmen auf der Irreführung von Nutzern, auf der Ausbeutung von Daten, auf Wahlmöglichkeiten, die gar keine Wahlmöglichkeiten sind, aufgebaut ist, dann verdient es nicht unser Lob. Es verdient eine Reform", sagte Cook in seiner Eröffnungsrede. "Wir dürfen nicht zulassen, dass aus einem sozialen Dilemma eine soziale Katastrophe wird." 

Die gesamte Rede kann auf YouTube angesehen werden:

Verschwörungstheorien

Dabei hätten Social Media Firmen, die Nutzer um jeden Preis möglichst lange auf ihrer Plattform beschäftigen möchten, eine Mitschuld an der Verbreitung von Verschwörungstheorien. "Welche Konsequenzen hat es, wenn man Inhalte, die das öffentliche Vertrauen in Impfstoffe untergraben, nicht nur toleriert, sondern sogar belohnt?", so Cook. Damit würden sie zur Polarisierung der Gesellschaft und Gewaltausbrüchen beitragen. 

Streit zwischen Apple und Facebook

Derzeit herrscht ein Streit zwischen Facebook und Apple. Der iPhone-Hersteller gibt seinen Nutzern künftig mehr Kontrolle über die eigene Privatsphäre. Das könnte es Facebook erschweren, Daten für personalisierte Werbung zu sammeln. Einem Bericht des Informant zufolge soll Facebook daher eine Wettbewerbsklage gegen Apple vorbereiten.

Facebook sich noch nicht dazu geäußert, ob man tatsächlich gegen Apple klagen will. Gegenüber Cnet hielt das Unternehmen aber an seinem Standpunkt fest, Apple verhalte sich wettbewerbswidrig. Das schade vor allem App-Entwicklern und kleinen Unternehmen. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!