Staff member of Xpeng Motors stands next to the charging station at the company's booth during the media day for Shanghai auto show

© REUTERS / ALY SONG

B2B
11/13/2019

Xiaomi investiert in E-Auto-Start-up Xpeng Motors

Das Elektroautounternehmen Xpeng Motors hat in einer Finanzierungsrunde 400 Millionen Dollar aufgestellt.

Xpeng Motors, das von Alibaba und Foxconn unterstützte chinesische E-Auto-Start-up, hat eine neue Finanzierungspritze erhalten. Insgesamt 400 Millionen US-Dollar konnten laut einem Bericht von Reuters aufgestellt werden, der kurz darauf offiziell bestätigt wurde, wie TechCrunch schreibt

Außerdem konnte der chinesische Smartphone- und Elektronikhersteller Xiaomi als strategischer Investor gewonnen werden, wie es heißt. Zuvor hat bereits Xiaomi-Gründer und CEO Lei Jun privat Geld in das Unternehmen gesteckt. 

Wie hoch Xpeng aktuell bewertet wird, wurde im Rahmen der aktuellen Runde nicht bekannt gegeben, es heißt lediglich die Bewertung sei “besser” als die vorangegangene mit umgerechnet rund 3,24 Milliarden Euro.

Ziele erreicht

Xpeng-Präsident Brian Gu erklärte, dass das Unternehmen die meisten seiner Geschäfts- und Finanzierungsziele trotz wirtschaftlicher Gegenwinde, Unsicherheiten auf den Weltmärkten und Änderungen der Regierungspolitik erreicht habe. 

Das E-Auto P7 soll laut dem Unternehmen im Frühling 2020 vorgestellt werden, mit ersten Auslieferungen wird im zweiten Quartal gerechnet. Bereits erhältlich ist der E-SUV G3, von dem bis Sommer 10.000 Exemplare verkauft wurden. 

Xpeng kündigte auch einen Börsengang an, ein genauer Zeitplan dafür wurde aber noch nicht vorgelegt.