© Unsplash

Werbung

Die ungewisse Zukunft des Desktop-PCs

Kein anderes Gerät bietet eine derart preisgünstige und individualisierbare Basis für das Erledigen einer ganzen Reihe von Tätigkeiten. Auch in Sachen Ergonomie ist der Desktop-PC in Verbindung mit einem bequemen Stuhl und einem Bürotisch unschlagbar. Interessant ist also nicht die Frage, ob der Desktop ausstirbt, denn das tut er mit Sicherheit nicht, sondern die Ursachenforschung hinter dem Rückgang der Verkaufszahlen klassischer PCs. Damit verbunden ist auch die Frage, in welchen Lebensbereichen der klassische Computer an Relevanz verliert und welche Technologien ihn dabei ersetzen.

Neue Konkurrenz aus dem mobilen Bereich

Der Grund, warum viele Menschen die Zukunft der PCs als in Gefahr betrachten, ist der riesige Trend hin zu leistungsstarken Smartphones und Laptops. Heutzutage ist es möglich, auch kompakte Geräte mit hoher Leistungsfähigkeit zu erwerben. Smartphones können fast so viel leisten wie Computer– von Spielen über Bildbearbeitung bis hin zu Surfen im Internet. Sogar einfache Office-Anwendungen können auf dem Smartphone verwendet werden. Auch im Gaming gibt es eine Bewegung hin Smartphones. Selbst komplexe Spiele wie PlayerUnknown‘s Battlegrounds werden nun in riesigen, kompetitiven Multiplayer-Games mit Gegnern aus der ganzen Welt auf dem Smartphone gespielt. Im Bereich Kommunikation sind Smartphones schon seit Jahren unbesiegbar: sie bieten Kamera, Mikrofon und unzählige Social-Media-Anwendungen in einem handlichen Format, das man überall mit hinnehmen kann. Davon kann der Desktop leider nur träumen. Außerdem zählen unzählige neue Gadgets wie Smartwatches, Tablets oder mobile Gamingkonsolen (wie etwa der Nintendo Switch) zählen zur des Desktop-PCs.

Selbst Online-Casinos sind heute nicht mehr auf den Computer begrenzt

Vor einiger Zeit wurden Online-Casinos noch exklusiv für PC-Nutzer entwickelt. Heute gibt es Smartphones-Apps für jedes große Online Casino. Es ist also kein Wunder, das der Großteil der Anbieter dem PC den Rücken gekehrt hat. Schließlich besitzt fast jeder ein Smartphone, aber viel weniger Menschen einen Desktop-PC. Außerdem bieten Smartphones größere Mobilität und die Option, von überall aus in die Welten des Glücksspiels zu stürzen. Egal ob Texas Hold`em Poker, Spielautomaten, Blackjack oder Roulette: moderne Smartphones sind ideal für das Online-Glücksspiel. Natürlich stehen alle Leistungen der herkömmlichen Online-Angebote auch Smartphone-Nutzern zur Verfügung. Keiner muss auf seinen Einzahlungsbonus verzichten, nur weil er statt auf dem Desktop-PC lieber mit dem Smartphone zockt. Dieser Trend bietet auch den Anbietern die Möglichkeit, mehr Menschen zu erreichen, denn durch die Beliebtheit von Smartphones haben jetzt neue Zielgruppen einen Zugang zu Online-Casinos.

Auch Laptops übernehmen Marktanteile der traditionellen Desktop-PCs

Ein steter Trend des letzten Jahrzehnts sind Laptops. Auch wenn diese keineswegs neu sind, haben sie es geschafft, viele Nutzer von größeren Desktop-PCs wegzuführen. Moderne Laptops haben im Vergleich zu herkömmlichen Computern einige Nachteile. Sie sind teurer, schwieriger zu reparieren und bieten eine weniger komfortable Ergonomie. Dennoch ist Mobilität einer der wichtigsten Trends unserer modernen Welt. Laptops haben außerdem den Vorteil, individuell mit Zubehör verbessert werden zu können. Eine externe Tastatur- und Mauskombination helfen beispielsweise, die Ergonomie eines kleinen Laptops stark zu verbessern.

Für wen sind Desktop-PCs noch immer ein absolutes Muss?

Trotz all der erwähnten Nachteile herkömmlicher Computer wird deutlich, dass sie in leistungsstarke Desktops in vielen anspruchsvollen Bereichen wie dem Streaming, der Videobearbeitung oder dem Spielen anspruchsvoller Spiele weiterhin essentiell sind. Eine starke Grafikkarte in Verbindung mit einer Acht- oder Sechzehn-Kern-CPU bleiben das Nonplusultra für alle Anwender, die Leistung brauchen. Hinzu kommt, dass Desktops aufgrund ihrer Größe besser mit starker Wärmeausstrahlung, die durch leistungsstarke Hardware produziert wird, umgehen können. Gerade in diesem Punkt kommen Laptops und Smartphones schnell an ihre Grenzen. Für viele sind traditionelle PCs auch einfach eine Überzeugungssache, von der man nicht abweichen möchte. Anders als Smartphones, bieten Computer eben außerdem viel mehr Individualität. Windows ist schließlich immer noch immer ein offeneres Betriebssystem mit mehr Gestaltungsmöglichkeiten als etwa Android oder iOS. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit einem grundlegenden Fachwissen Desktop-PCs selbst bauen beziehungsweise umbauen kann. So kann man mit wenigen Handgriffen und der Investition eines überschaubaren Betrags einem alten Computer wieder neues Leben einhauchen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare