© Justine Pickett

Digital Life
08/14/2020

Adler holt Drohne vom Himmel und versenkt sie in See

Ein Seeadler im US-Bundesstaat Michigan hat auf das Auftauchen einer Drohne in seinem Territorium unwirsch reagiert.

Der Adler holte das von der Umweltbehörde EGLE (Department of Environment, Great Lakes and Energy) betriebene Fluggerät vom Himmel und versenkte es im Michigansee, berichtet CNet.

Bei der Drohne handelte es sich laut einer Aussendung der Behörde um eine 950 Dollar teure Phantom 4 Pro. Sie sollte die Küstenerosion entlang des Sees untersuchen.

Propeller abgerissen

Der Adler attackierte die Drohne. Der Pilot sah den Vogel nur mehr davon fliegen. Die Drohne wird seither vermisst. Flugdaten zeigen, dass sie aus mehr als 45 Metern in den Lake Michigan stürzte. Die Geschwindigkeit sei abrupt von auf 35 auf 16 km/h gesunken, beschreibt die Behörde den Beginn der Abwärtsspirale. Zu dem Zeitpunkt dürfte der Adler auch bereits einen Propeller der Drohne abgerissen haben.

Darüber, was den Angriff auslöste, gibt es nur Spekulationen. Der Adler könnte sein Territorium verteidigt haben oder auch davon ausgegangen sein, die Drohne sei essbar.

Die Umweltbehörde will ihre Fluggeräte künftig mit eigenen Verkleidungen versehen, die verhindern sollen, dass sie mit Möwen verwechselt werden können.

Mehrere Angriffe

Es ist nicht das erste Mal, dass Adler Drohnen angriffen. Ähnliche Vorfälle ereigneten sich bereits auch in Australien. In den Niederlanden hat die Polizei Adler sogar dafür ausgebildet, Drohnen im Flug abzufangen, um sie bei der Drohnenabwehr einsetzen zu können.  

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.