© Deleted - 2519433

Digital Life

Amazon Echo versandte Wohnzimmer-Gespräch ungefragt an Kontakte

Die Familie aus Oregon staunte nicht schlecht, als Amazon Echo eine Audio-Aufnahme ihres Gesprächs verschickte. Eine lokale Nachrichtenagentur, KIRO 7, berichtete, dass eine Frau mit einem Amazon Echo in ihrem Zuhause vor zwei Wochen einen Anruf von dem Angestellten ihres Mannes bekommen habe, der sagte, dass Alexa ein Gespräch aufgenommen hatte. Es war ein Familiengespräch über Parkettböden gewesen.

"Ich fühlte mich überfallen", sagte die Frau. „Das ist eine totale Privatsphäre-Invasion. Ich werde das Gerät sofort entfernen, weil ich kann ihm nicht mehr vertrauen.“ Doch wie war es dazu gekommen? Die Sprachassistentin Alexa hatte die Konversation als Befehl missinterpretiert, das Gespräch aufzuzeichnen und zu verschicken. Das sei auch bei dem Vorfall passiert, erklärte Amazon in einer Stellungnahme. "Die folgende Konversation wurde als Nachricht senden gehört.“

Es war nicht das erste Mal, dass es bei einem Amazon Echo zu Zwischenfällen gekommen war. Ein britischer Nutzer des Amazon Echo wollte eine Werbekampagne für den Lautsprecher verbieten lassen, nachdem sein Gerät versuchte, aufgrund entsprechender Befehle in einem TV-Spot, Katzenfutter zu bestellen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!