© REUTERS / Mike Segar

Digital Life

Amazon verbietet Kommentare auf Kundenrezensionen

Amazon bot bislang eine Kommentarfunktion für Kundenrezensionen an. User, Verkäufer und auch der Hersteller des jeweiligen Produkts konnten so auf eine Bewertung eingehen und gegebenenfalls auf Kritik reagieren. Nun streicht der Online-Händler diese Möglichkeit. Das wurde am Dienstag in einer E-Mail an Händler bekannt gegeben, wie die externe Agentur für Amazon-Verkäufer Revoic in ihrem Blog berichtet

Begründet wird der Schritt mit der geringen Nutzung. So schreibt Amazon: “Während Rezensionen und Bewertungen für unsere Kunden und Verkäufer wichtig sind, wurde die Kommentarfunktion bei Kundenrezensionen nur selten verwendet. Daher stellen wir diese Funktion am 15. Dezember 2020 ein.” Auch Business Insider berichtet von dem Schritt (Paywall).

Trotz der Ankündigung konnten Kommentare Mittwochfrüh vorerst noch erstellt werden.

Kritik

Revoic kritisiert, dass der Schritt ein großer Einschnitt für Hersteller und Verkäufer sei. So wäre dies eine gute Möglichkeit gewesen auf Kritik zu reagieren und auch Kunden hätten negative Rezensionen so besser einordnen können. 

Die gesunkene Nutzung könnte auch damit zu tun haben, dass Amazon die Funktion zuletzt sehr ins Abseits gerückt hat. Waren die Kommentare früher direkt unter der Rezension zu sehen, muss man dazu nun die Unterseite der jeweiligen Bewertung aufrufen und die Kommentare durch einen Klick auf den entsprechenden Menüpunkt ausklappen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!