FILES-US-INTERNET-DIRECTORS-COMPUTERS-APPLE-COOK

© APA/AFP/MANDEL NGAN / MANDEL NGAN

Digital Life

Viele Apple-Mitarbeiter wollen nicht zurück ins Büro

Mehrere Apple-Mitarbeiter*innen weigern sich, ab September wieder drei Tage die Woche ins Büro zurückzukehren. Vielmehr wünschen sie sich einen flexibleren Arbeitsansatz: Jene, die weiterhin von Zuhause aus arbeiten wollen, sollen diese Option demnach auch bekommen. „Wir möchten die Möglichkeit nützen, eine unter unseren Kolleg*innen wachsende Besorgnis zu kommunizieren“, schreiben die Mitarbeiter*innen in einem internen Brief, den The Verge erhalten hat.

Apples Arbeitsplatzpolitik und die betreffende Kommunikation habe demzufolge mehrere Kolleg*innen dazu gebracht, das Unternehmen zu verlassen. Den Verfasser*innen des Briefes zufolge würde diese sie zwingen, sich zwischen eigenen Prioritäten wie Familie, Wohlbefinden und die Möglichkeit, selbst Bedingungen zu wählen, mit denen sie ihre beste Arbeit liefern können und Teil von Apple zu sein, zu entscheiden.

Ungehört und ignoriert

Der Brief wurde nur zwei Tage verfasst, nachdem Tim Cook einen Rückruf der Heimarbeiter*innen ins Büro gestartet hat. Für die meisten werden dafür montags, dienstags und donnerstags festgelegt. Möglich sei aber auch, bis zu zwei Wochen komplett im Homeoffice zu bleiben. Dies müsste jedoch im Vorhinein mit den Vorgesetzten abgesprochen werden. 

Die Apple-Mitarbeiter*innen betonen, sich „ungehört“, sogar „aktiv ignoriert“ zu fühlen. In Cooks Benachrichtigung heißt es, man wisse, dass viele sich persönlich wieder mit den Kolleg*innen treffen wollen. Den rund 80 Briefverfasser*innen zufolge gebe es diesbezüglich jedoch gemischte Gefühle, die das Unternehmen nicht bedenke. 

Autonome Entscheidung erwünscht

Die Mitarbeiter*innen wünschen sich unter anderem eine autonome Entscheidung über den Arbeitsplatz sowie eine transparente Kommunikation und Feedback-Kultur. Der Brief wurde Freitag Nachmittag an Tim Cook geschickt. Bislang hat er sich noch nicht dazu geäußert.

Anders als andere Tech-Giganten scheint Apple diesbezüglich konservativer zu agieren. Twitter und Facebook etwa haben ihren Mitarbeiter*innen im Gegensatz angeboten, für immer im Homeoffice bleiben zu können – auch nach der Pandemie.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare