© APple

Digital Life
08/23/2019

Apple warnt Kreditkarten-Nutzer vor Jeans und Wechselgeld

Pflege- und Nutzungshinweise des Konzerns für seine neue Kreditkarte Apple Card sorgen für Spott im Netz.

Seit diesem Monat wird Apples Kreditkarte in den USA ausgegeben. Die Anleitung Apples, wie die minimalistisch gehaltene Karte zu benutzen ist, sorgt allerdings für Verwunderung und Spott. So warnt Apple Nutzer etwa davor die Karte mit Lederbörsen oder Jeans in Berührung zu bringen, denn diese könnten für dauerhafte Verfärbungen der weißen Karte sorgen.

Auch der Kontakt der Apple Card zu Münzen, Schlüsseln oder anderen Kreditkarten solle vermieden werden, rät der Konzern, weil dadurch Kratzer auf der Titan-Oberfläche entstehen könnten.

Pflegehinweise

Bemerkenswert ist auch die Pflegehinweise Apples für die Kreditkarte. Empfohlen wird die Verwendung von Mikrofasertüchern und Isopropylalkohol. Haushaltsreiniger und Sprays sollten hingegen nicht zum Einsatz kommen.

In Online-Netzwerken sorgen Apples Anweisungen für die Nutzung der Karte für Häme. Von der Lagerung in einem illuminierten Glasrahmen ist ebenso die Rede wie von geplantem Zubehör, wie etwa Apple-Socken oder –Hosen.

Die im März vorgestellte Apple Card wurde als Erweiterung des Apple Bezahldienstes Apple Pay vor allem für die Nutzung am Smartphone entwickelt. Damit sie auch in Geschäften genutzt werden kann, die keine mobilen Bezahlmöglichkeiten bieten, gibt Apple sie auch in physischer Form aus. Auf der Karte ist außer dem Namen des Besitzers keine Kartennummer, kein CVV-Code und kein Ablaufdatum zu sehen. Das soll sie zur sichersten Kreditkarte aller Zeiten machen, wie Apple wirbt.