© REUTERS / MASON TRINCA

Digital Life
06/29/2019

Apple will Mac Pro in China produzieren lassen

Apple plant mitten im Handelskonflikt zwischen USA und China, seinen Mac Pro in China produzieren zu lassen.

Mitten im Handelskonflikt zwischen Washington und Peking will Apple die Produktion seines neuen Mac Pro-Computers laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ aus den USA nach China auslagern. Der rund 6.000 Dollar teure Computer soll in einer Fabrik nahe Shanghai produziert werden. Zuletzt wurde der Mac Pro 2013 aktualisiert.

Gegen Trumpf Aufforderung

Das Vorhaben dürfte US-Präsidenten Donald Trump nicht gefallen, denn er hatte US-Unternehmen wie Apple aufgefordert, in den USA zu produzieren. Vor rund einer Woche bereitete sich Apple laut Medienberichten darauf vor, zumindest die Produktion der iPhone-Modelle, die bisher fast ausschließlich in der Volksrepublik produziert werden, für den US-Markt in Länder wie Vietnam zu verlegen.

Schutz vor US-Zöllen

Zudem wollen Technologiekonzerne wie Apple und Microsoft ihre in China gefertigten Produkte laut US-Sender CNN vor einer neuen Runde geplanter US-Zölle schützen. Die Unternehmen hätten schriftlich bei der Regierung von Präsident Trump um eine Ausnahme gebeten. Das Weiße Haus zieht in Betracht, einen Zoll von 25 Prozent auf Güter aus China zu erheben, die von den bisher im Handelsstreit zwischen beiden Ländern verhängten Strafzöllen ausgenommen waren.