FILE PHOTO: NBA: Chicago Bulls at Los Angeles Lakers

© USA TODAY Sports / Kirby Lee

Digital Life

Berühmtes Stadion heißt jetzt “Crypto.com Arena”

Das Staples Center in Los Angeles, das Basketball-Teams wie die Lakers, die Clippers und die Sparks beheimatet, bekommt einen neuen Namen: "Crypto.com Arena".

Die Kryptobörse hat für die auf 20 Jahre anberaumte Umbenennung die Rekordsumme von mehr als 700 Millionen Dollar springen lassen, berichtet die Los Angeles Times. Im Vergleich dazu hat der US-Bürobedarf-und-Schulartikelhändler Staples, nach dem das Stadion derzeit benannt ist, zuletzt 100 Millionen Dollar für die Namensrechte für 10 Jahre bezahlt.

"Kluft in den Mainstream überwunden"

Das neue Logo des der Multifunktions-Arena, in der neben Basketball- und Eishockey-Spielen auch Konzerte und Boxkämpfe stattfinden, soll am Weihnachtstag beim Spiel der Los Angeles Lakers gegen die Brooklyn Nets enthüllt werden. Das werde der Moment sein, in dem Kryptowährungen die Kluft in den Mainstream überwunden haben, wird Crypto.com-Chef Kris Marszalek von der Los Angeles Times zitiert: Das nächste Jahrzehnt gehöre "Crypto". Das Rebranding der Sportstätte soll bis Juni komplett abgeschlossen sein.

BKN-BKO-SPO-SAN-ANTONIO-SPURS-V-LOS-ANGELES-LAKERS

Die Los Angeles Lakers werden künftig in der "Crypto.com Arena" ihre Körbe werfen.

Weniger glücklich über den neuen Namen ist Paul George von den Clippers, die neben den Lakers das zweite NBA-Team sind, das das Stadion derzeit nutzt. Er sei mit dem Namen Staples Center aufgewachsen, die Geschichte werde dadurch abgestreift. Der Basketballstar kann sich immerhin damit trösten, dass sein Team 2024 in den neu geschaffenen Intuit Dome übersiedeln wird.

Keine Berührungsängste

Die NBA hat jedenfalls keine Berührungsängste zu Krypto-Technologien. Gemeinsam mit Dapper Labs wurde etwa die Sammelkarten-Tauschplattform Top Shot gegründet, die mithalf Non-Fungible Tokens (NFTs) im Mainstream zu verankern. Auch das Heim-Stadion der Miami Heat, das davor als America Airlines Arena bekannt war, wurde zuletzt nach der Kryptobörse FTX umbenannt.

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare