© APA - Austria Presse Agentur

Digital Life
05/07/2019

Bitcoin steigt auf neues Jahreshoch

Die Kryptowährung erreicht einen Kurs von fast 6.000 US-Dollar. Das ist heuer eine neue Bestmarke.

Die Kryptowährung Bitcoin hat weiterhin Rückenwind. Am Dienstag stieg sie auf ein neues Jahreshoch von fast 6.000 US-Dollar. Auf der Handelsplattform Bitstamp wurden in der Spitze 5.970 Dollar (5.331 Euro) erreicht. Das ist der höchste Stand seit vergangenen November. Von seinem Rekordhoch bei 20.000 Dollar, erreicht Ende 2017, ist das bekannteste Krypto-Asset aber noch weit entfernt.

Auch andere Kryptowährung wie Ether oder Litecoin profitierten von der stärkeren Nachfrage nach Bitcoin. Experten nannten als Grund Medienberichte, wonach der große amerikanische Vermögensverwalter Fidelity demnächst den Handel mit Bitcoin anbieten will. Das Angebot soll aber nur für institutionelle Profikunden gelten. Privatanleger bleiben ausgeschlossen. Fidelity ist einer der größten Vermögensverwalter der Welt.

Negativ auf den Kurs wirken sich immer wieder Berichte aus, wonach China gegen Bitcoin vorgehen will. Zuletzt wurde berichtet, dass nicht nur der Handel, sondern auch das Bitcoin-Mining verboten werden soll.