Digital Life
14.06.2018

Boring Company baut Hochgeschwindigkeitszug in Chicago

Elon Musks Unternehmen hat eine Ausschreibung für ein neues Projekt gewonnen.

Elon Musks Boring Company hat eine Ausschreibung für ein Zugprojekt in Chicago gewonnen, wie Bloomberg berichtet. Konkret geht es um eine Hochgeschwindigkeitsanbindung des internationalen Flughafens O’Hare mit dem Stadtzentrum. Passagiere sollen die Strecke künftig in lediglich zwölf Minuten zurücklegen können. Mit der aktuellen Verkehrsinfrastruktur dauert es rund 40 Minuten.

Der Chicago Tribune hat von Insidern erfahren, dass der Zug insgesamt rund eine Milliarde Dollar kosten dürfte. Finanziert werden soll das Projekt vollständig von der Boring Company. Musks Unternehmen hat dafür künftig die Rechte auf sämtliche Einnahmen durch Tickets, Verkäufe an Bord sowie Werbeflächen.

Kein Hyperloop

Bei dem Zug soll es sich um keinen Hyperloop, sondern um einen „High-Speed Loop“ handeln. Wie Musk bereits zuvor einmal via Twitter erläutert hat, wird dabei kein Vakuum aufgebaut.

Neben Chicago arbeitet Musks Unternehmen noch an Projekten im kalifornischen Los Angeles sowie in der US-Hauptstadt Washington DC. Außerdem machte die Boring Company mit ihrem Flammenwerfer Schlagzeilen, der reißenden Absatz findet.