Digital Life
02.02.2019

Cambridge Analytica-Whistleblower arbeitet jetzt für H&M

Christopher Wylie, der den Datenskandal um Cambridge Analytica aufdeckte, analysiert nun Daten von Kunden der schwedischen Modekette.

Im vergangenen März brachte der frühere Cambridge Analytica-Mitarbeiter Christopher Wylie an die Öffentlichkeit, dass das Datenanalyseunternehmen ohne Erlaubnis Daten von Millionen Facebook-Nutzern abgriff und dazu einsetzte im US-Wahlkampf Stimmung gegen Trump zu machen. Seit Dezember hat Wylie nun einen neuen Job. Wie das Branchenmagazin AdAge berichtet, heuerte der 29-Jährige bei der schwedischen Modekette H&M an. Dort soll er Daten analysieren, um herauszufinden, was die Kunden wollen.

Modetrends

Es gehe darum besser zu verstehen, was Kunden tragen, wie sie es tragen wollen und wie sie sich dabei fühlen wollen, wenn sie Kleidungen tragen, sagte Wylie gegenüber dem Branchenmagazin. Bereits vor seiner Zeit bei Cambridge Analytica war Wyle in der Modeindustrie tätig, wo er Modetrends prognostizieren sollte.  

An seine Zeit bei Cambridge Analytica, das nach Bekanntwerden des Datenskandals geschlossen wurde, erinnert sich Wylie nicht gerne. Die Firma sei ein abschreckendes Beispiel, wie Daten missbraucht werden könnte, sagte der zu AdAge.