© © REUTERS / REGIS DUVIGNAU

Digital Life

"Church of Satan" prangert Big Tech auf Twitter an

Die Gegenkulturgruppe Church of Satan ist kein Freund von Big Tech. Auf Twitter hat die Satan-verherrlichende Gemeinschaft ihre Zweifel gegenüber den großen Konzernen offenbart: „Big Tech macht viele Dinge. Wir können euch versichern, dass ,Satan zu dienen' nicht dazugehört“, heißt es in dem bizarren Posting

Die Nachricht ist eine Antwort auf ein Blog-Posting des ebenfalls umstrittenen konservativen Christen Andrew Torba, der das rechtsextreme soziale Netzwerk Gab gegründet hat. Gab wurde von mehr als 25 Providern wie Apple oder dem Webhosting-Anbieter GoDaddy sowie von den Bezahldiensten Paypal und Stripe ausgeschlossen.

"Christliche Sezession"

Torba hatte zuvor seine Follower aufgefordert, an einer „schweigenden christlichen Sezession“ teilzunehmen. Sie sollten genau untersuchen, welche Marken, Medienunternehmen und Geschäfte sie finanziell, aber auch mit ihrer Zeit unterstützen. Seien sie "in Besitz von Dämonen", so sollen die Nutzer sofort ihre Zahlungen einstellen und deren Services ablehnen.

Nutzeranstieg

Nachdem Donald Trump und andere prominente Konservative auf sozialen Medien wie Facebook und Twitter gesperrt wurden, gewann das rechte Portal in den vergangenen Wochen zahlreiche neue Nutzer, wie die NYPost berichtet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!