© APA/AFP/GETTY IMAGES/Mark Makela / Mark Makela

Digital Life

Corona Symptom-Checker: 1,5 Millionen Aufrufe an einem Tag

Seit etwa einer Woche ist der Symptom-Checker der Stadt Wien online. Dieser wurde von Symptoma entwickelt. Das Unternehmen hat jetzt eine erste Bilanz gezogen.

Demnach hat der Symptom-Checker in den ersten 24 Stunden bereits 1,5 Millionen Fragen und Antworten der User bearbeitet. Da der Fragenbogen zum Ermitteln des Infektionsrisikos 20 Fragen umfasst, wären das 75.000 User.

Laut Symptoma sei eine häufige Beschwerde, dass der Symptom-Checker offiziell nur für Wiener gedacht ist. Dies liegt daran, dass er mit der Gesundheitshotline 1450 verknüpft ist, die von jedem Bundesland individuell betrieben und verwaltet wird.

So funktioniert es

Der Nutzer beantwortet im Browser auf dem Computer oder Smartphone 20 Fragen wie Ja, Nein oder Weiß Nicht. Zur korrekten Berechnung des Risikos wird noch Alter und Geschlecht angegeben. Persönliche Daten müssen nicht übermittelt werden. In 3 bis 5 Minuten ist das erledigt.

Dann bekommt der Nutzer eine Einschätzung, wie hoch das Risiko einer COVID-19-Infektion ist. Bei einer hohen Wahrscheinlichkeit wird empfohlen eine Teststraße aufzusuchen. Alternativ kann gleich auf der Website eine Anfrage für die Testung zuhause gestellt werden. So spart man sich den Anruf und die Wartezeiten bei der 1450.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!