© Phong Le / Sony Music, Edit via k.at

Digital Life

Das sind meistgesehenen YouTube-Videos des Jahres

Google Österreich hat die beliebtesten YouTube-Videos des Jahres veröffentlicht. Dabei schaffte es der deutsche YouTuber Julian Bam mit dem ersten Video seiner "Märchen in Asozial"-Reihe auf den ersten Platz. Das Video hat derzeit über 15 Millionen Aufrufe.

Auf dem zweiten Platz landete ein Beitrag aus der Pro7-Show "Late Night Berlin". Moderator Klaas Heufer-Umlauf und der Musiker Capital Bra haben gemeinsam den Song "Die Gang ist mein Team" aufgenommen, der derzeit etwa 8,5 Millionen aufrufe hat. 

Erst auf Platz drei folgt das Video des Falters, indem die Hintergründe des Ibiza-Videos erklärt werden. Es hat derzeit 1,18 Millionen Aufrufe. 

Das in Deutschland stark diskutierte Video des YouTubers Rezo, "Die Zerstörung der CDU", landete in Österreich auf Platz 4. Mit 16,35 Millionen Views hatte das Video vor allem in Deutschland Wellen geschlagen.

Auf den Plätzen fünf bis zehn finden sich Christoph Waltz, der FC Liverpool, Fortnite und Stunt-Fahrer Fabio Wimmer.

5. Christoph Waltz Gives Jimmy Fallon a German Words Quiz
6. INTERVIEW MIT DOME
7. DSDS 2019 | Estefania Wollny mit "Take A Bow" von Rihanna
8. Ecken-Trick lässt Anfield beben | Liverpool - Barcelona 4:0 | Highlights - Champions League 2018/19
9. SEASON 11 FORTNITE EVENT!
10. Wibmer's Law - Fabio Wibmer

Top Musik-Videos 2019

Die am häufigsten gesehenen Musikvideos zeigen einen eindeutigen Trend: Deutschrapper wie Capital Bra und Mero belegen sieben der zehn Plätze. Das nach einer kurzen Social-Media-Fehde mit Dieter Bohlen entstandene Cover "Cherry Lady" von Capital Bra schaffte es dabei auf den ersten Platz mit insgesamt 54,2 Millionen aufrufen.

Meros Single "Wolke 10" war zwar mit 67 Millionen aufrufen international beliebter als Chery Lady, in Österreich landete der Song aber auf Platz 2.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!