Digital Life 16.03.2018

Dealer über Fingerabdrücke auf WhatsApp-Fotos identifiziert

© Bild: South Wales Police

In Wales wurde ein Drogenhändler verurteilt, der seine Waren auf WhatsApp anpries. Die Fotos halfen der Polizei dabei, ihn ausfindig zu machen.

Der 28-jährige Brite wurde am Donnerstag zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt, berichtet Wales online. Zum Verhängnis wurde ihm, dass er seine Ware auf dem Messaging-Dienst WhatsApp präsentierte.

Auf den dort geposteten Fotos war nicht nur Ecstasy-Pillen, sondern auch seine Finger zu sehen. Die Bilder wurden von der Polizei forensisch untersucht. Auf diese Art konnten die Fingerabdrücke des Briten sichergestellt werden.

Der 28-Jährige war Teil einer neunköpfigen Bande, die neben Ecstasy auch mit Cannabis und Kokain handelte. Die Mitglieder der Bande wurden bereits im August verhaftet. Insgesamt wurden bei der Bande Drogen im Wert von 36.000 Pfund (rund 40.000 Euro) und 21.000 Pfund in bar sichergestellt.

( futurezone ) Erstellt am 16.03.2018