Rogue One Star Wars Story opens in Paris

© EPA / IAN LANGSDON

Digital Life
05/04/2020

Der Star Wars Day findet heuer online statt

Statt auf großen Messen wird "May the 4th" 2020 mit zahlreichen Online-Events gefeiert. Auch die Vienna ComicCon ist dabei.

Physisch können Star-Wars-Fans am heutigen 4. Mai 2020 kaum zusammenkommen, um ihr Lieblings-Science-Fiction-Universum zu feiern. Die Corona-Krise erlaubt es nicht. ReedPop, die Organisation hinter der Fan-Messe Star Wars Celebration und der New York ComicCon, hat die Festivitäten deshalb ins Internet verlagert. Zwei Tage lang ("May the 4th be with you" und "Revenge of the 5th" - also 4. und 5. Mai) gibt es diverse Aktionen auf unterschiedlichen Webseiten und Social Networks, berichtet The Hollywood Reporter.

Paralleles Filmschauen

Am "Online-Gelage" (Online Revelry) nimmt auch die Vienna ComicCon teil. Die Veranstalter der Wiener Comic-Messe organisieren am Dienstag, 5. Mai, um 18:00 Uhr einen Zoom Live Talk, bei dem hinter die Filmkulissen von Star Wars in der tunesischen Wüste geblickt wird. Nähere Informationen, wie man daran teilnehmen kann, findet man hoffentlich rechtzeitig auf der Facebook-Seite der Vienna ComicCon.

Am 4. Mai gibt es mehrere "Live Tweets" zu Star-Wars-Filmen. Dabei sieht man sich quasi parallel mit anderen den jeweiligen Film an - etwa per Streaming auf Disney+ - und kann auf Twitter am "Second Screen" Szenen kommentieren.

Auf Facebook finden außerdem mehrere Frage- und Antwort-Stunden mit Synchronsprechern von Star-Wars-Figuren sowie Autoren von Star-Wars-Romanen statt. Daneben werden Star-Wars-Fans an Online-Quizzes teilnehmen können. Das gesamte Programm des Online-Gelages zum Star Wars Day findet ihr hier.

Gesichtsmasken

Für US-amerikanische Star-Wars-Fans gibt es in diesem Jahr neue Produkte im Online-Shop von Disney, die perfekt zur Corona-Krise passen: Gesichtsschutzmasken im Star-Wars-Design. Mund und Nase kann man sich etwa mit Motiven wie Baby Yoda oder R2-D2 verhüllen. Ein Viererpack Masken kostet 20 Dollar. Die Einnahmen fließen an die humanitäre Organisation MedShare.