Mercedes F015

© Daimler

Plan
01/26/2015

Deutschland bekommt Teststrecke für selbstfahrende Autos

Auf der A9 in Deutschland soll es nach Angaben von Verkehrsminister Alexander Dobrindt bald eine Teststrecke für selbstfahrende Autos geben.

Auf der Autobahn A9 in Bayern sei ein Pilotprojekt „Digitales Testfeld Autobahn“ geplant, sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Mit den ersten Maßnahmen für diese Teststrecke solle schon in diesem Jahr begonnen werden.

„Die Teststrecke soll so digitalisiert und technisch ausgerüstet werden, dass es dort zusätzliche Angebote der Kommunikation zwischen Straße und Fahrzeug wie auch von Fahrzeug zu Fahrzeug geben wird“, sagte Dobrindt im Interview mit der „FAZ“. Dort sollten sowohl Autos mit Assistenzsystemen als auch später vollautomatisierte Fahrzeuge fahren können. Im deutschen Verkehrsministerium sei ein runder Tisch zum Thema „Automatisiertes Fahren“ eingerichtet worden, an dem Wissenschafter und Industrievertreter säßen. Dieser befasse sich unter anderem auch „mit den komplizierten Haftungsfragen“.

Mit Hilfe der Teststrecke werde die deutsche Automobilindustrie auch beim digitalen Auto „Weltspitze sein können“, sagte der CSU-Minister. Die deutschen Hersteller würden die Entwicklung nicht Konzernen wie dem Internetkonzern Google überlassen. „Sie sind dabei, zusammen mit der Wissenschaft - etwa der Fraunhofer-Gesellschaft - eigene Plattformen zur Vernetzung und Kommunikation von Daten zu entwickeln.“

Hersteller forschen mit Hochdruck

An der neuen Technologie wird derzeit von zahlreichen Herstellern geforscht. So wurde die Technikmesse CES Anfang Jänner zur Bühne für die selbstfahrenden Autos. Der deutsche Konzern Daimler brachte den neu entwickelten Prototypen F015 mit. Auch Audi arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem entsprechenden Modell. Der A7 mit dem Spitznamen „Jack“ fuhr von der Audi-Entwicklungszentrale im kalifornischen Belmont ins fast 900 Kilometer entfernte Las Vegas.

Ford eröffnete in der vergangenen Woche ein Labor im Silicon Valley, wo ebenfalls unter anderem an den autonom fahrenden Autos geforscht wird. Auch Google arbeitet derzeit an entsprechender Technik und führt laut eigenen Angaben Gespräche mit der Autoindustrie, um ihre Technik so auf den Markt zu bringen. Der Suchmaschinenkonzern rechnet damit, dass die Technologie bis zum Jahr 2020 marktreif sein wird.