Digital Life 14.06.2018

Die besten Befehle für die Google-Suche

© Bild: APA/AFP/SAM YEH / SAM YEH

Mit einigen einfachen Tricks und Zeichen lässt es sich wesentlich effizienter googlen.

Googlen ist etwas Alltägliches geworden. Egal ob im privaten oder im beruflichen Leben, mit der Suchmaschine lassen sich die gewünschten Informationen in der Regel recht rasch finden.

Bei sehr spezifischen, oder auch zu allgemeinen Fragestellungen oder Themen kann es jedoch auch schwierig sein, das zu ergooglen, was man möchte. Oftmals ist es hier hilfreich, seine Suchanfrage zu präzisieren. Google bietet hierfür eine Reihe von hilfreichen Werkzeugen an:

Befehle für die Suche

  • Der wohl bekannteste Trick ist es, die Suchbegriffe in Anführungszeichen zu stellen. Macht man das, sucht Google nach den gewünschten Begriffen in genau dieser Reihenfolge. 
    Beispiel: " iPhone X"
  • Will man Seiten, die bestimmte Begriffe enthalten, von den Suchergebnissen ausschließen, kann man einfach ein "-" vor das entsprechende Wort stellen.
    Beispiel: Mustang -Auto
  • Über den Befehl site:url.at plus dem entsprechenden Begriff, durchsucht Google lediglich diese eine URL nach den gewünschten Begriffen.
    Beispiel: site:futurezone.at Galaxy S9 Test
  • Ähnlich funktioniert es, wenn man nur bestimmte Dateitypen finden will. Hier muss man filetype:dateiendung  in die Suchmaske eintippen.
    Beispiel: filetype:pdf Lebenslauf
  • Mit einem Sternchen (*) kann man in seinen Suchanfragen einen Platzhalter einfügen. Man sagt damit der Suchmaschine, dass an dieser Stelle der Suchanfrage noch Begriffe eingefügt werden können. Konkret könnte das etwa dann praktisch sein, wenn man einige Worte eines Songtextes weiß und den Titel erfahren möchte.
    Beispiel: * the * in Africa
  • Wenn man ähnliche Webseiten wie eine bestimmte URL finden möchte, kann man dazu den Befehl related:url nutzen.
    Beispiel: related:futurezone.at

Praktische oder zumindest witzige Tools

  • „taschenrechner“ startet – wenig überraschend – einen taschenrechner
  • Maßeinheiten können einfach per entsprechendem Befehl umgerechnet werden. Beispiel "1 Zoll in cm". Genauso funktioniert es mit Währungen, wie etwa "1USD in EUR"
  • "pacman" öffnet ein entsprechendes Mini-Game
  • "do a barrel roll" stellt den Bildschirminhalt auf den Kopf
  • Wer wissen möchte, wie spät es auf einem anderen Ort der Erde ist, kann einfach "Zeit New York" eintippen und bekommt sofort die aktuelle Uhrzeit geliefert. 

 

( futurezone ) Erstellt am 14.06.2018