Digital Life
08.04.2018

Elon Musk zahlt, damit Film über böse KI gratis gestreamt wird

© Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/Alberto E. Rodriguez / Alberto E. Rodriguez

Dank des Tesla-CEOs kann die neue Dokumentation „Do you trust this Computer?“ dieses Wochenende kostenlos angeschaut werden.

Elon Musk, Chef von Tesla und SpaceX, gilt als Technologie-Treiber. Bei einer Technologie ist er aber mehr als vorsichtig: künstliche Intelligenz (KI). So warnte er ua. davor, dass die KI den Dritten Weltkrieg auslösen könnte.

Das Thema ist ihm sogar ein so starkes Anliegen, dass er dafür zahlt, dass dieses Wochenende die neue Dokumentation „Do you trust this Computer?“ kostenlos auf Vimeo angeschaut werden kann. Hinter der Dokumentation, die das Thema KI kritisch beleuchtet, steckt der Filmemacher Chris Paine. Elon Musk und Chris Paine hatten bereits 2006 miteinander zu tun, als Paine seinen Film „Who Killed The Electric Car?“ produzierte.

In der Dokumentation über die Gefahren von KI stellt Elon Musk ua. die These auf, dass wir einen unsterblichen Diktator kreieren könnten, von dem es kein Entkommen gibt. Andere Diktatoren in der Vergangenheit, wie Adolf Hitler, seien menschlich gewesen und damit sterblich. Bei einem teuflischen Supercomputer, der vielleicht auch noch ein weltweites Netz aufgebaut hat, sei dies nicht der Fall. Auffallend ist, dass Musk diesmal vor einer bestimmten KI warnt: Google Deepmind. Mit einem kleinen Software-Update könne die KI das gesamte Google-System übernehmen, was bedeutet sie könne alles machen.