© APA/AFP/STR

Digital Life

Elon Musks seltsamer Tanz sorgt für Spott und Anerkennung

Elon Musk mag viele Talente haben – tanzen gehört aber nicht dazu. Während der Zeremonie in der Tesla Gigafactory in Shanghai, bei der die ersten Auslieferungen des "Made in China"-Model 3 gefeiert wurden, ahmte er auf der Bühne eine Art Pharaonentanz nach.

Selina Wang, die das Video gepostet hat, stellt die Frage in den Raum, ob Musks Tanz für seine chinesischen Mitarbeiter und die anwesenden Regierungsbeamten nicht vielleicht beleidigend sei.

Lob und Lacher

Wie zu erwarten hat das auf Twitter für unterschiedliche Reaktionen gesorgt. Von Spott bis Anerkennung ist alles dabei. Viele ziehen den Vergleich, dass so Väter aussehen, die bei der Hochzeit ihrer Tochter tanzen.

Beleidigend könne der Tanz aber nicht sein, wie Twitter-Nutzer Taco Man meint. Musk sei glücklich und hätte sich gut amüsiert. Er gebe den Leuten, was sie wollen.

Twitter-Nutzer Ram schreibt (wohl sarkastisch), er habe den Engel in Musk nicht gesehen. Bis jetzt.

Ein "Sehr gut" für den Einsatz, schreibt etwa Vince Ong.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!