AUSTRALIA-HEALTH-VIRUS-PROTEST

© APA/AFP/WILLIAM WEST / WILLIAM WEST

Digital Life
05/28/2020

Fast 400 Euro teures Anti-5G-Gerät ist nur einfacher USB-Stick

Ein in Großbritannien verkaufter 5G-Schutz wurde demontiert, um die bahnbrechende Technologie dahinter zu verstehen.

Die Äußerung eines Stadtrates der für ihre Festivals bekannten Stadt Glastonbury im Südwesten Englands über ein großartiges neues Gerät, das vor 5G-Strahlung schützen soll, hat zu einer verblüffenden Entdeckung geführt. Wie die BBC berichtet, hat der Stadtrat die Verwendung eines Geräts namens "5GBioShield" empfohlen, um die Bevölkerung der Stadt vor vermeintlich negativen Nebenwirkungen der Mobilfunktechnologie 5G zu bewahren. Das Unternehmen Pen Test Partners hat das Gerät, das nicht nur in Großbritannien angeboten wird, daraufhin einer Analyse unterzogen.

Quantenoszillation

Auf der Webseite des Verkäufers wird die Wirkungsweise des 5GBioShield folgendermaßen beschrieben: "Der 5 GBioShield USB-Stick mit der Nano-Schicht ist eine quantenholographische Katalysatortechnologie zum Ausgleich und zur Harmonisierung der schädlichen Auswirkungen unausgeglichener elektrischer Strahlung." Diese umfassende Leistung hat ihren Preis, nämlich 339 Pfund, umgerechnet 378 Euro.

5,60 Euro in China

Dass das Gerät wie ein gewöhnlicher USB-Stick aussieht, ist kein Zufall. Wie die Analyse von Pen Test Partners ergab, handelt es sich um ein Produkt, das in China als "Crystal"-USB-Stick mit 128 GB Speicherplatz für 5 Pfund (5,60 Euro) pro Stück angeboten wird. Es wurde lediglich mit einem zusätzlichen Aufkleber versehen, der laut den Testern "weniger als einen Penny" kostet.

Betriebsgeheimnis

Auf Anfrage, was denn den 5GBioShield so besonders macht und den enormen Preisaufschlag rechtfertigt, wehrt sich die Besitzerin der Vertriebsfirma Immortalis: "Wir besitzen eine große Menge an technischen Informationen, mit ausreichend historischen Forschungsergebnissen." Natürlich könne man das Betriebsgeheimnis nicht verraten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.