Hungarian Grand Prix

© REUTERS / LEONHARD FOEGER

Digital Life
07/28/2020

Formel-1-Star Lewis Hamilton teilt Bill-Gates-Verschwörung

Lewis Hamilton teilte die Bill-Gates-Verschwörungstheorie in einer Instagram-Story. 13 Stunden später löschte er das Posting.

Der Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton hat auf seinem Instagram-Account mit über 18 Millionen Followern ein Video geteilt, das die Bill-Gates-Verschwörung stärkt. Nach einem Hagel an Kritik löschte er den Inhalt 13 Stunden später wieder und versicherte, eigentlich kein Impfgegner zu sein.

Bei dem geteilten Inhalt handelte es sich um ein ursprünglich vom Nutzer „Kingbach“ gepostetes Video. Es zeigt ein Interview mit dem Microsoft-Gründer, in dem er über den Fortschritt hinsichtlich eines Corona-Impfstoffs spricht. Gates teilt darin auch seine Sorgen um mögliche Nebenwirkungen der Arznei mit und wies gleichzeitig die Verschwörungtheorie um seine Person ab.

Versehen war das Video mit dem Kommentar "Ich erinnere mich noch an meine erste Lüge“.

Der Nutzer Kingbach spielt mit seiner Beschriftung an, dass Microsoft-Gründer Bill Gates eine sichere Impfung gegen Corona nur vorgaukelt und vielmehr auf die Entwicklung von Impfungen gegen das Virus drängt, um so Tracking-Mikrochips unter die Haut der Menschen einpflanzen zu können.

Respekt für Wohltätigkeitsarbeit

Hamilton habe laut eigenen Angaben diese Anspielung übersehen und meinte - ebenfalls in einer Instagram-Story - er sei auch nur ein Mensch. Er habe großen Respekt für Gates Wohltätigkeitsarbeit. „Ich möchte auch klarmachen, dass ich nicht gegen Impfungen bin und dass sie im Kampf gegen Corona zweifellos wichtig sein werden“. Hamilton sprach aber gleichzeitig auch seine Sorgen rund um die mögliche Nebenwirkungen einer Impfung aus.

Bill Gates selbst hält Verschwörungstheorien rund um seine Person für "dumm und merkwürdig", wie er bereits mehrfach betont hat.