© REUTERS / Eric Gaillard

Digital Life
08/06/2019

Foto aus EasyJet-Flugzeug zeigt Sitz ohne Lehne

Das Bild verbreitete sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien, auch weil EasyJet stümperhaft auf die Situation reagiert hat.

Dass bei Billig-Airlines an allen Ecken und Enden gespart wird, dürfte jedem klar sein, der schon mal in so einem Flugzeug Platz genommen hat. Nun ist auf Twitter ein Foto aufgetaucht, mit dem sich die britische Airline EasyJet nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Das Foto zeigt eine Sitzreihe, bei der die komplette Rückenlehne fehlt. Auf einem der ungemütlichen Plätze sitzt eine Frau. Der Twitter-User, der das Bild gepostet hat, behauptet, das Foto sei auf einem Flug von London nach Genf entstanden. Außerdem fragt er: "Wie kann das nur erlaubt sein?"

Foto ging schnell viral

Es dauerte nicht lange und das Foto wurde Tausende Male in den sozialen Medien geteilt. Und das wohl nicht nur, weil es eine kuriose Situation in einem Flugzeug zeigt, sondern weil der Twitter-Account von EasyJet recht stümperhaft auf die Veröffentlichung des Fotos reagiert hat.

"Hi Matthew. Danke, dass du darauf aufmerksam machst. Bevor wir die Sache untersuchen können, würden wir dich bitten, das Foto zu löschen und uns eine Direct-Message mit mehr Informationen zu schreiben, damit wir dir helfen können", antwortete der EasyJet-Account. "Sicherheit hat für uns absolute Priorität und easyJet betreibt seine Flugzeugflotte unter strikter Einhaltung aller Sicherheitsrichtlinien", heißt es auch einem EasyJet-Statement gegenüber der futurezone.

Dass der Twitter-Nutzer dazu ermutigt wird, das Foto zu löschen, sorgte bei vielen für Unmut und motivierte zahlreiche Twitter-User gerade dazu, das Foto zu teilen. Stichwort: Streisand Effekt.

Witze über Foto

Manche Nutzer konnten sich nicht vorstellen, dass der Flieger so tatsächlich abgehoben hat. Sie stellten in Frage, ob auf den kaputten Plätzen tatsächlich Passagiere während des Fluges gesessen haben, oder ob die Frau nur während des Boardings dort Platz genommen hat.

Neben den ernsthaften Kommentaren, witzelten natürlich viele Twitter-Nutzer über das Foto: "EasyJet lasse jetzt schon für Rückenlehnen extra bezahlen" oder "Der Passagier auf der Reihe dahinter hat halt Extra-Legroom gebucht", hieß es unter anderem.

Update: 13:46 Uhr

Wie EasyJet nun über Twitter mitteilte, sind auf der Sitzreihe während des Fluges dann letztendlich keine Passagiere gesessen. "Die Sitzreihe war nicht benutzbar und wartete darauf repariert zu werden", schreibt EasyJet. Der Mensch, der den Tweet mit dem Foto verbreitet hatte, fügte hinzu, dass die Frau, die auf dem Foto zu sehen gewesen sei, ursprünglich auf diesen Platz zugeteilt gewesen und erst nach dem Ende des Boardings auf einen anderen, freien Platz umgesetzt worden sei.