© Google

Digital Life

Google löscht Fotos und Dokumente von inaktiven Usern

Google schraubt sein kostenloses Angebot bei beliebten Diensten zurück. So wird die kostenlose Backup-Funktion mit unbegrenztem Speicher kommendes Jahr eingestellt. Das gilt sowohl für Google Fotos als auch für die Produktivitäts-Apps der Google Docs Suite. Gleichzeitig wurde ein weiterer Schritt angekündigt. Google behält sich demnach vor, Fotos und Dokumente zu löschen, wenn man auf dem Dienst längere Zeit inaktiv ist. 

“Wenn Sie 2 Jahre (24 Monate) in einem oder mehreren dieser Dienste inaktiv sind, löscht Google möglicherweise den Inhalt der Produkte, in denen Sie inaktiv sind”, schreibt Google in dem Blogpost. Bedenken sollte man das zum Beispiel dann, wenn man Zweit-Accounts besitzt, in die man nicht regelmäßig eingeloggt ist.

Überziehen

Gelöscht wird auch dann, wenn man 2 Jahre lang das kostenlose Speicherplatzlimit von 15 Gigabyte überzieht. Umgehen kann man das mit einem kostenpflichtigen Abo von Googles Online-Speicher.

Aktuell kosten 100 GB Cloudspeicher bei Google 1,99 Euro, 200 GB Speicherplatz kosten 2,99 Euro und 2 TB kommen auf 9,99 Euro monatlich. Google hat außerdem versprochen, bis Mitte 2021 neue Abo-Modelle vorzustellen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!