© Gregor Gruber

Digital Life
11/12/2020

Aus für Gratis-Speicher: Google Fotos wird kostenpflichtig

Google hat das Ende des Gratis-Speicherplatzes bei seinem Fotos-Dienst bekannt gegeben. Auch Docs und Spreadsheets sind betroffen.

Nach 5 Jahren ist Schluss: Seit 2015 ermöglicht Google Fotos das kostenlose Speichern von Fotos in der Cloud. Ab 1. Juni 2021 ist das nicht mehr möglich. Denn, wie Google bekannt gegeben hat, wird ab diesem Zeitpunkt das Speichern von Fotos und Videos in der Google-Cloud kostenpflichtig.

Google Fotos hat bislang zwei Optionen beim Speichern von Fotos ermöglicht. Das Speichern von Fotos und Videos in "hoher Qualität" war bisweilen kostenlos. Allerdings wurde dabei die Auflösung von Fotos auf 16 MP und von Videos auf 1080p reduziert, wodurch auch die Größe der Datei verringert wurde.

Speichern kostet künftig Geld

Das Speichern in "Originalqualität" und somit auch in der originalen Dateigröße war im Gegensatz dazu nicht kostenlos und wurde vom Google-One-Cloudspeicherplatz abgezogen. Für all seine Dienste zusammen, hält Google für jeden Nutzer 15 GB kostenlosen Speicherplatz bereit.

Ab 1. Juni 2021 werden alle Bilder und Videos, die auf Google Fotos abgelegt werden, vom Google-One-Speicherplatz abgezogen. Die Nutzer haben aber weiterhin die Wahl zwischen "Hoher Qualität" und "Originalqualität". Alle Fotos und Videos, die vor diesem Zeitpunkt hochgeladen wurde, bleiben kostenlos und werden nicht vom Cloudspeicherplatz abgezogen.

Auch Docs und Spreadsheets betroffen

Google Fotos ist nicht der einzige Dienst, der von den Änderungen bei dem Speicherplatz betroffen ist. Ab 1. Juni 2021 überarbeitet Google seine Speicher-Policy im Allgemeinen. Das bedeutet, dass künftig auch Google-Docs, Google-Spreadsheets, Slides, Forms, Drawings und Jamboard-Dateien - also praktisch alle Dateien der Google-Dienste vom Cloudspeicherplatz abgezogen werden. Bislang konnten diese Dateien kostenlos gespeichert werden.

Gilt nicht rückwirkend

Damit die Nutzer, die bislang das kostenlose Angebot nutzten, abschätzen können, wie lange sie mit dem 15 GB kostenlosen Speicher auskommen, will Google künftig ein Berechnungs-Tool zur Verfügung stellen. Außerdem wird es bis zum Zeitpunkt der Umstellung, also der 1. Juni 2021, neue Abo-Modelle für den Google-One-Speicher geben.

Aktuell kosten 100 GB Cloudspeicher bei Google 1,99 Euro, 200 GB Speicherplatz kosten 2,99 Euro und 2 TB kommen auf 9,99 Euro monatlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.